Pelznähmaschine

Pelznähmaschine: spezielle Nähmaschine für Leder und Pelz

Die Pelznähmaschine unterscheidet sich von der normalen Nähmaschine dadurch, dass man das Nähgut horinzontal zwischen zwei Teller einspannt und die Nadel mit einem überwendlichen Stich das Pelzgut zusammennäht. Somit braucht das zugeschnittene Teil keine Nahtzugabe. Die Naht ist nur auf der Lederseite sichtbar. Um zu vermeiden das man die Naht auf der Fellseite sieht, streicht die Pelznäherin die Fellhaare mit einer Pinzette bzw. mit dem Daumen zwischen dem Nähgut ein. Danach wird die Naht mit dem Nahtroller ausgerollt und auf der Fellseite mit einem Kamm ausgekämmt.

« zurück zur Übersicht