Fettsteißschafe

Man unterscheidet drei verschiedene Fettsteißschafe:

Das Indisch Lamm ist etwas kleiner als das Persianerfell und wird seit Anfang des 20 Jahrhunderts aus Indien und Pakistan gehandelt.
Die Lämmer sind zum größten Teil weiß und eignen sich deshalb gut zum Färben.
Typisch ist die rippenbildung vom Grotzen zu den Seiten. 
Das Leder ist leicht und dünn.


Vorkommen Indisch Lamm:
Indien bis zum Fuß des Himalaja- Gebirges und Nordwest Pakistan.


Aussehen Tibetlamm:
Das Tibetlamm ist ein weißes Lamm mit sehr feinem, seidigem, fein gelocktem Vlies.
Das zugerichtet, gewaschen, gebürstet und ausgekämmt nach Europa kommt.


Vorkommen Tibetlamm:
Der Name Tibet ist irreführend, es handelt sich um einen chinesisch- mongolische Schafrasse.


Aussehen Mongol- Lamm- Slink:
Slinks sind weiß mit kleiner, gleichmäßgi, runder Locke, sie sind größer und leichter als die südamerikanischen Schmaschen (vgl. Kurzschwanzschafe).


Vorkommen Mongol- Lamm- Slink:
Nordchina, Mandschurei und Mongolei.


Verwendung:
Jacken, Mäntel, Besätze, Tibelammschals/Loops…

Fell-Ordnung: Huftiere
Fell- Famile: Hornträger/ziegenartige/Schafe

« zurück zur Übersicht