Marderhund

Das Tier ähnelt von der Größe (ca. 50 bis 60 cm) dem Waschbären.
Die Fellfarbe schwankt zwischen sehr dunklen Exemplaren bis graugelben, ähnlich ist es mit der Haarbeschaffenheit:
je nach Vorkommen ist das Haar sehr dicht und rauch, es kann aber auch hart, dünn und stumpf sein.
Auffallend ist der pinselartige Grannenwuchs und die Kreuzzeichnung im Rücken.


Vorkommen Marderhund:
Früher nur Ostsibirien, Mandschurei, Amur- und Ussuri- Gebiet, Nordchina bis Japan.
Heute kommt der Marderhund auch in weiten Teilen Russlands bis nach Polen, Finnland und Skandinavien vor.
Die Tiere eignen sich gut für die Zucht.


Verwerndung:
Jacken, Mäntel, Mützen (Chapka), Krägen, Kapuzenverbrämungen Arm-Bein-Klappmanschetten, Decken und Kissen.

Fell- Ordnung: Raubtier
Fell- Familie: Hundeartige

« zurück zur Übersicht