Wiesel/Kolinsky oder Altaiwiesel

Mit seinen 31 bis 39 cm Länge und dem spitzen, schmalen Kopf wird er in die Familie der Marder zur Untergattung Wiesel gezählt.
Im Sommer ist das Fell des Kolonok fahlgelb, im Winter wechselt es die Farbe zu einem leuchtenden fast grellen und feurigen Ockergelb, deshalb wird das Tier auch Feuermarder genannt.
Die Behaarung ist dicht, weich und mittellang.
Der auffallend buschige Schweif wird zu feinen Malerpinseln verarbeitet.


Vorkommen Wiesel:
Russland, China und Japan


Verwendung:
Der Wiesel wird häufig in Tafeln gehandelt, gefärbt und gerupft angeboten.
Geeignet ist der Wiesel sowohl für Innenfutter wie auch für leichte Jacken, Mäntel, Westen und Schals.

Fell- Ordnung: Marderatig
Fell- Familie: Wiesel

« zurück zur Übersicht