Pelze-Schau im Sandbett

Leute & Leben

I m traumhaft schö- nen Ambiente des glasüberdachten Viermetzhof des Maximilian-Museums feierte die VIP (Vereinigte Initiative Pelzgestaltung)- Kürschnergruppe ihr 25-jähriges Jubiläum. Tim Giesecke, Vereinsvorsitzender aus Berlin, begrüßte mit dem Augsburger Gastgeber Hans-Peter Gerner (VizeVorsitzender) mehr als 150 pelzbegeisterte Gäste. Auf dem sandbedeckten Laufsteg präsentierten dann die Models 132 verschiedene Pelzkreationen zwischen den wertvollen Kunst-Exponaten des Museums. „Vielleicht trug zum Erfolg der Modenschau auch bei, dass hier echte Frauen mit offensichtlicher Freude am Leben und der Sinnlichkeit die edlen Stücke vorstellten und nicht wie üblich, schmalgesichtige Hungerhaken“, so die Macher der Beach Modenschau. Designer aus Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Kempten, sowie Österreich und den Niederlanden und natürlich aus Augsburg boten ein breites Spektrum aktueller Formen, Farben und Schnitte der Pelzmode.

Der Trend geht übrigens zum knielangen Mantel und zur kurzen Jacke – in gerupft, haarig oder lockig

Als PDF herunterladen/anzeigen

« zurück zur Übersicht